kk kulturbüro dr. raimund kast, konzert- und ausstellungsorganisation

Verein für moderne Musik Ulm / Neu-Ulm – Jazz in Ulm

Montag, 21. Juni 2021, Stadthaus Ulm
Vadim Neselovskyi
(piano solo): ODESSA SUITE

Jazz in Ulm, Verein für moderne Musik Ulm Neu-Ulm, Stadthaus Ulm Vadim Neselovskyi | Foto: Yaroslavna Chernova

Mit dem ukrainischen Pianisten Vadim Neselovskyi kommt einer der aktuell interessantesten jüngeren Pianisten ins Stadthaus. Geboren 1977 in Odessa siedelte Vadim Neselovskyi 1994 mit seiner Familie nach Deutschland über, nach Dortmund, wo er das Konservatorium besuchte. Um die Jahrtausendwende wagte er mit einem Stipendium für das Berklee-College den Sprung über den Atlantik, wo Gary Burton sein großer Förderer wurde.
Inzwischen ist Vadim Neselovskyi längst ein Weltreisender in Sachen Musik geworden: ein mit allen Wassern gewaschener Jazzmusiker, der die Improvisation schätzt „wenn die musikalische Situation so ist, dass nur durch Improvisation das Richtige zum Ausdruck kommen kann“, und sich ansonsten seinen Ursprüngen in der klassischen, komponierten Musik nähert.

Weitere Informationen unter verein-fuer-moderne-musik.de


Sonntag, 5. September 2021, Stadthaus Ulm
Trio Takase – Weber – Griener
Aki Takase, p – Christian Weber, b – Michael Griener, dr
«Ich liebe das Klaviertrio», sagt die Pianistin Aki Takase mit derselben Präzision, die auch ihr Spiel prägt. «Aber nicht die alte Idee, bei der die Pianistin der King ist und Bass und Schlagzeug nur Sidemen. sind». Mit dem Bassisten Christian Weber (zuletzt mit Pianostar Michael Wollny im Stadthaus zu erleben) und dem exzellenten Berliner Schlagzeuger Michael Griener hat die ebenfalls seit vielen Jahren in Berlin lebende Japanerin, die bekannt ist durch ihren sushimesserscharfen Anschlag, dafür die idealen Partner gefunden. Die Musik der drei ist sehr offen und operiert aus einem unverstellten Blickwinkel, in dem alles möglich scheint. Selten klingt denn auch freie Improvisation so überzeugend, mit solch einer geschickten Beherrschung von Rhythmus und Harmonie, die die Grenze zwischen Design und Spontaneität verwischt.

Weitere Informationen unter verein-fuer-moderne-musik.de


Montag, 27. September 2021, Stadthaus Ulm
Rebecca Trescher New Shape Quartet
Rebecca Trescher, cl, bcl, comp – Philipp Schiepek, git – Lukas Keller, b – Jan Brill, dr
Die gebürtige Tübingerin Rebecca Trescher studierte an den Musikhochschulen in Nürnberg und München. Die Kritik feiert den Kompositionsstil der Klarinettistin und die Vielschichtigkeit ihrer Musik mit „mannigfaltigen Klangfarbenmischungen zwischen musikalischem Experiment und sinfonischem Wohlklang“; aber auch, dass die „Grenzen zwischen durchkomponierter, detailreich ausarrangierter Kunstmusik und inspirierter, spontan aus dem Augenblick geschöpfter Improvisation (...) ganz lässig verwischt“ werden. Mit ihrem Ensemble 11 erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Bayerischen Kunstförderpreis und zuletzt ein Stipendium für die Cité Internationale des Arts de Paris.
Nun hat Rebecca Trescher ein neues Quartett zusammengestellt. Mit dabei Gitarrist Philipp Schiepek der durch sein genreübergreifendes Spiel zwischen Klassik und Jazz begeistert. Kongenial bereichert wird das Quartett durch den vielseitigen Lukas Keller am Kontrabass und dem Nürnberger Kulturpreisträger Jan Brill am Schlagzeug.



Sonntag, 24. Oktober 2021, Stadthaus Ulm
Happy Birthday Charlie!
Anna-Lena Schnabel Quartett
Anna-Lena Schnabel, as – Florian Weber, p – Giorgi Kiknadze, b – Björn Lücker, dr
Duo Rosario Giuliani – Pietro Lussu
„Tribute to Bird“
Rosario Giuliani, as – Pietro Lussu, p

Er gilt als eine der Vaterfiguren des modernen Jazz: der 1920 in Kansas City geborene und 1955 allzu früh verstorbene Altsaxofonist Charlie Parker. Anlässlich seines 100. Geburtstages, den die Jazzwelt 2020 feierte, haben wir mit Anna-Lena Schnabel und Rosario Giuliani zwei Altsaxofonisten eingeladen, die die Musik des Genies zeitgemäß fortführen.

Weitere Informationen unter verein-fuer-moderne-musik.de


Sonntag, 7. November 2021, Stadthaus Ulm
Anthony Braxton Diamond Curtain Wall Trio
Anthony Braxton, sax – Susana Santos Silva, tp – Adam Matlock, acc

Weitere Informationen unter verein-fuer-moderne-musik.de


Verein für moderne Musik Ulm / Neu-Ulm – Jazz in Ulm
Konzertreihe des Vereins für moderne Musik Ulm / Neu-Ulm in Zusammenarbeit mit dem Stadthaus Ulm
Programm und Konzeption: Dr. Raimund Kast

Alle Veranstaltungen unter dem Vorbehalt coronabedingter Änderungen.




Jazz in Ulm, Verein für moderne Musik Ulm Neu-Ulm, Stadthaus Ulm, Saxology / Konzertreihe 2020 Jazz in Ulm, Verein für moderne Musik Ulm Neu-Ulm, Stadthaus Ulm, Saxology / Konzertreihe 2020    


www.verein-fuer-moderne-musik.de



Seitenanfang Link zu




Konzertorganisation. Kulturbüro Kast präsentiert:

Flavio Boltro / Pierre Charial / Jean-Luc Fillon / Rosario Giuliani / Howard Levy / Jean-Louis Matinier / Gabriele Mirabassi / Evelina Petrova / Enrico Pieranunzi / Danilo Rea / Michael Riessler / Eric Séva / Arkady Shilkloper / Franck Tortiller